Springe zum Inhalt

2

Heute fahren wir ein paar Stunden lang von Pjatigorsk nach Wladikawkas in das Kaukasus Gebirge und dort ins Genaldonskoe Tal. Gefahren werden wir von Andrej, mit seinem alten Lada. Das Ziel ist das Basecamp des Kasbek, an den Thermalquellen.

...weiterlesen "Hochtouren im Kaukasus – Kasbek und Elbrus – 2 – Zum Kasbek Basecamp"

2

Hochtouren im Kaukasus - Auf zwei Fünftausender, Kasbek und Elbrus. Auf nach Russland! Tage zuvor habe ich gepackt, umgepackt, neu gepackt... Irgendwie waren alle meine Rucksäcke zu klein. Noch schnell einen Rucksack kaufen? Letztlich den Schlafsack in einem Wassersack am Rucksack festgezurrt, das Zelt im Seilbereich unterm Deckel... Na also, geht doch! Wohlgemerkt 40+10l für 16 Tage! I bims 1 Mann und brauch net viel.

Dies sind meine Notizen, teilweise ausformuliert, teilweise roh, in Logbuchform so erhalten, wie vor Ort aufgeschrieben. Vorhang auf!

...weiterlesen "Hochtouren im Kaukasus – Kasbek und Elbrus – 1 – Die Ankunft"

Easy Afternoon

Letzte Woche, zwei Wochen nach den ersten beiden Eisfällen, ging es in die selbe Gegend. Dort warteten wieder zwei interessante Eisfälle auf uns.

Der "Easy Afternoon", WI4, 80m, sollte der erste sein. Im Zustieg war ich noch der Hoffnung, dass wir aufgrund der Frühe die ersten am Eis wären. Aber da lag ich falsch, wir waren ungefähr 30 Minuten zu spät aus dem Bett gestiegen. Da wir die selbe Linie machen wollten, wie die anderen Seilschaften, war erst einmal eine Weile warten angesagt. Weiter rechts einsteigen wollten wir nicht, da es da schon wässrig war und außerdem eine Nummer schwerer.

...weiterlesen "Eisklettern – die Zweite"

Mich hat es lange schon gereizt, mit dem Eisklettern anzufangen. Bedenken dabei hatte ich bezüglich der Sicherheit und auch der Zeitfaktor (wer mich kennt, dem ist bewusst, dass ich viele Interessen pflege und viel unterwegs bin) spielte eine nicht geringe Rolle. Also warum noch etwas Neues anfangen? Naja der Reiz ist einerseits groß, Neuland zu betreten und andererseits will ich mich insgesamt verbessern, was meine bergsteigerischen Fähigkeiten angeht. Da erscheint mir das Eisklettern auch als gutes Training für Hochtouren im Steileis. Außerdem kommt hinzu, dass ich im Winter kein Regelmäßiges Hobby habe. Also warum nicht einfach mal ausprobieren?

...weiterlesen "Eisklettern – Der Anfang"

1

Nordgrat

An einem Herbstwochenende war noch einmal Hochdruckwetter angesagt. Eine perfekte Chance noch einmal eine Bergtour zu unternehmen. So spontan fand ich keine Mitstreiter und ging daher alleine. Die Hüttensaison war bereits zu Ende und deshalb plante ich nur einen Tag zu gehen. Früh morgens packte ich mein Mountainbike in den Kofferraum und fuhr ins Allgäu, nach Hinterstein. Das Allgäu ist von meiner Heimat aus, die schnellste Möglichkeit in die Alpen zu kommen. Darum kenne ich die Gegend auch schon von Kindesbeinen an.

Da im Oktober die Tage bereits viel kürzer sind, als im Sommer, gab es für mich nur die Lösung mit dem Mountainbike. Zudem kann man sich ein Teil der Strecke sparen, und das Bike an den Wanderbus, der zum Giebelhaus fährt, hängen und ein Stück mitfahren. Das habe ich dann auch gemacht, da der Bus gerade auch zufällig da war, als ich losfahre wollte. „Spare in der Zeit, dann hast du in der Not“ – das ist nicht nur ein Sprichwort, das ist bei solchen Unternehmungen oft wichtig, vor allem zur Zeit der kurzen Tage.

...weiterlesen "Alleine mit dem großen Wilden"