Betritt man die Gönningershöhle durch das kleine Portal, steht man in einer größeren versinterten Halle. Schöne Exemplare der Höhlenradnetzspinnen lauern im Eingangsbereich in ihren Radnetzen. Diese Art gehört zu unseren Höhlen und ist, wenn vorhanden, nur vor der Wettergrenze vorhanden.

...continue reading "Gönningershöhle – eine unterirdische Abseilaktion"

Von einem gut besuchten Wanderweg abzweigend, erreichten wir das Höhlenportal der wirklich sehenswerten Eppenzillfelshöhle. Etwas ausgesetzt ging es zu diesem hinab. Bei feuchtem Wetter, kann's hier rutschig werden.

 

...continue reading "Eppenzillfelshöhle – klein aber Oho!"

Sechs Wochen nach der letzten Befahrung der Falkensteiner Höhle, machten wir die zweite in diesem Jahr. Diese lief viel besser als die vorige. Mein Ziel war es wieder, bis zum zweiten Siphon vorzustoßen, was bislang nicht gelang.

Aus der vorigen Befahrung habe ich persönlich viel gelernt, was in die Planung eingeflossen ist. Wir haben auch beim Fotografieren deutliche Fortschritte verzeichnen können. Ich hoffe die Bilder lassen das erahnen 😉

...continue reading "Falkensteiner Höhle – zweiter Siphon erreicht"

5

Eine kleine Ferienwohnung in Münsingen diente als Basis für die Tage, die geplant waren, um gemütlich zu Wandern, zu Klettern und zu fotografieren. An Unterkünften gibt es auf der Alb, vom Camping bis zum Hotel alles und in jeder Preiskategorie. Wir hatten vier Tage, um etwas zu unternehmen. Die Woche vor Ostern war dazu perfekt. Noch vor dem kommenden Tief aus dem Norden. Sonne, Wolken und Wind wechselten die Tage. Allerdings kein Regen und kein Schnee, so wie es eine Woche später, der Fall war. Glück braucht man eben auch :-).

...continue reading "Kurzurlaub auf der vielseitigen Alb"

Portal

Die Falkensteiner Höhle ist eine aktive Wasserhöhle, die viel von dem Besucher fordert. Sie wird von der Elsach durchflossen und sie ist eine der längsten und imposantesten Höhlen der schwäbischen Alb. Eine gute vorausschauende Planung und Ausrüstung ist unerlässlich bei der Befahrung. Erfahrung in Höhlenbefahrungen ebenso!

Die Prognosen waren in Ordnung. Das Wetter habe ich eine Weile im Voraus beobachtet, die Wasserstände auch. Scheint alles zu passen.

...continue reading "Befahrung der Falkensteiner Höhle"

1

Schlufjoey

Im Mai diesen Jahres, machte ich mich mit meinem Bekannten vom Alpenverein, Wolfgang (der mich einst, mit dem Höhlenfieber angefixt hat), auf den Weg auf die schwäbische Ostalb. Unser Ziel war die Befahrung der Schreiberhöhle. Die Schreiberhöhle ist nur ein kurze Zeit zugänglich. Sie ist sonst verschlossen, da sie eine aktive Fledermaushöhle ist. Im Vorjahr waren wir schon einmal da. Jedoch eine Woche zu früh und standen deshalb vor einem Gitter. Wir wussten nicht um die abweichenden "Öffnungszeiten", im Vergleich zu den üblichen Zeiten auf der Alb. Aber dieses Mal waren wir ja rechtzeitig am Start und einer Befahrung stand somit nichts mehr im Wege.

...continue reading "Befahrung der Schreiberhöhle"